Studieren

Dein Lebensabschnitt in Bremen

Startseite

Aktuelles

Wohnen

Studieren

Gastronomie

Kultur & Freizeit

Nachtleben

Wichtige Apps

Kontakt

Impressum

Studium in Bremen

Was ist richtig für mich?

Auf dieser Seite findest du Informationen über die verschiedenen Hochschulen und wir geben dir ein paar Tipps mit, die dir dein Studium erleichtern können.

10 Ersti-Tipps

Falls du neu im Studium bist, könnten dir diese Tipps Helfen!

1. BAföG

Dieser Ersti Tipp gehört eindeutig zu den wichtigsten. Du solltest, sobald du eine Zusage für deinen gewünschten Studienplatz erhalten hast, BAföG beantragen. Wirst du vom BAföG Amt abgelehnt, können auch Studenten Wohngeld beantragen.

2. Ummelden

Nachdem du eine neue Bleibe gefunden hast, vergiss nicht, dich umzumelden. Dafür hast du offiziell zwei Wochen Zeit in Bremen. Falls du es einige Wochen hinauszögerst, könnte eine Strafe anfallen.

In Bremen kannst du dir sogar Begrüßungsgeld schnappen, wenn du dich ummeldest.

Hier findest du einen Link zum Antrag des Begrüßungsgeldes!

3. Studienordnung

Stürze dich nicht in dein Studium ohne dabei genau zu wissen was dich erwartet. Häufig gibt es Einführungsveranstaltungen, in denen den Studenten des ersten Semesters der Aufbau ihres Studiums erklärt wird. Aber auch Studienführer und ganz besonders das Vorlesungsverzeichnis deines Studienfaches können dir eine große Hilfe sein. Nimm die Angebote wahr!

4. Bibliotheksführung

Früher oder später (spätestens für deine ersten Hausarbeiten) musst du die Bibliothek aufsuchen. Damit du es dir ersparst im dritten, vierten oder fünften Semester planlos in die Bibliothek zu stolpern, empfehlen wir dir bereits zu Beginn deines Studiums an einer Bibliotheksführung teilzunehmen.

5. Unisport

An den meisten Hochschulen wird ein vielfältiges Sportprogramm angeboten. Solltest du also sportbegeistert sein, check erst mal dein Uniangebot bevor du dich in teuren Fitnessclubs anmeldest.

6. Studentenrabatte

Studentenrabatte gibt es fast überall und oft genügt es, einfach deinen Studentenausweis an der Kasse vorzulegen. Also trau dich danach zu fragen, ob es im Kino, beim Onlineshopping oder bei Partys Rabatte für Studenten gibt.

7. Mensen testen

Sobald du dich langsam im Studentenalltag eingefunden hast solltest du dich durch die verschiedenen Mensen testen. Eins ist nämlich sicher: Es schmeckt nicht in jeder Mensa gleich.  Finde heraus wo es am besten schmeckt!

8. Kontakte knüpfen

Neue Bekanntschaften sind vor allem dann wichtig, wenn du in eine neue Stadt gezogen bist. Denk daran: den Anderen geht es genauso wie dir. Klar kann es anfangs schwierig sein neue Leute kennenzulernen, aber solange du dich davor nicht verschließt sollte es kein Problem sein. Auf Erstipartys oder Campusfeiern ist es übrigens oft einfacher jemanden in entspannter Atmosphäre anzusprechen als in der Vorlesung. Unser Erstsemester Tipp: trau dich und zieh los. Das Studium wird viel mehr Freude machen, wenn du ein paar nette Freunde gefunden hast.

9. Keine Angst vor Prüfungen

Spätestens in der Mitte des Semester wird einem klar: „Oh, ich muss ja in diesem Modul eine Prüfung ablegen.“ Unser Tipp für dich ist: Keine Panik! Solange du die Seminare regelmäßig besuchst und nicht nur körperlich anwesend bist, ist der Grundstein für die Prüfung gelegt. Wenn du jetzt noch etwas lernst und du deine Prüfungsangst überwindest packst du das schon. Zahlreiche Zusammenfassungen und Altklausuren, die von älteren Kommilitonen bereitgestellt wurden, kannst du dir von der AStA geben lassen oder auf verschiedenen Portalen finden.

10. Lernstrategien

Viele junge Menschen müssen während ihres Studiums das erste Mal über einen längeren Zeitraum lernen. Damit nicht alles drunter und drüber geht, informiere dich bevor du beginnst über verschiedene Lernstrategien. So fällt dir das Lernen nicht nur leichter, du kannst auch größere Mengen an Lernstoff bewältigen ohne diesen nach der Klausur sofort wieder zu vergessen.

Hochschulen

Unterschiedliche Orte für unterschiedliche Menschen

In Bremen kannst du vom Studium an einer normalen Uni bis zum Fernstudium an privaten Hochschulen alle Wege einschlagen. Dabei konzentrieren sich die Hochschulen selbst auf ganz verschiedene Schwerpunkte.

Damit du auch das passende Studium für dich findest, stellen wir dir hier alle Hochschulen in Bremen kurz vor.

Universität Bremen

An der Uni sind rund 20.000 Studierende und 2.300 Wissenschaftler*innen. Die Uni verfügt mit über 100 Masterstudiengängen und Bachelorprogrammen sowie dem juristischen Staatsexamen in 12 Fachbereichen über ein besonders großzügiges Angebot. Die Universität setzt auf Vielfalt, fördert schon immer ungewöhnliche Ideen und die Selbstständigkeit ihrer Early Career Researchers.

Da der Campus in Horn-Lehe liegt, ist er zwar etwas außerhalb, dafür sind Lehrgebäude, Forschungseinrichtungen, Mensen, Bibliotheken und noch mehr alles auf einem Fleck.

Hochschule Bremen

An der Hochschule sind rund 8.700 Studierende in 66 Studiengängen aus den Bereichen Ingenieur-, Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften eingeschrieben. Hier wird ein großer Wert auf die Internationalität gesetzt, denn bei zwei Dritteln der Studiengänge verpflichten sich die Studierenden zu einem Auslandsaufenthalt mit Praxis- oder Studiensemestern.

Die Hochschule verteilt sich auf vier Standorte. Der Zentralstandort mit der Hauptverwaltung und den Fachbereichen Soziales und Technik befindet sich in der Bremer Neustadt am Neustadtswall. Die Fachbereiche Nautik und Wirtschaft sind einen Kilometer nordöstlich am Standort des Lehrgebäudes an der Werderstraße 73 angesiedelt, wo sich auch die zum Fachbereich Wirtschaft gehörende School of International Business (SIB) befindet. Ein weiterer Standort liegt in der Nähe des Flughafens Bremen, hier befindet sich das Zentrum für Informatik und Medientechnologien (ZIMT) mit den Fachbereichen Informatik und Luft- und Raumfahrt. Auch das Institut für Aerospace-Technologie ist hier angesiedelt. Das International Graduate Center (IGC) befindet sich am Standort Langemarckstraße.

Jacobs University

Die Jacobs University ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit mehr als 1.500 Studierenden aus mehr als 110 Ländern. Es werden Studiengänge in den Fächern der Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften mit den Abschlüssen Bachelor, Master und Ph.D. angeboten. Die Jacobs University ist eine ausschließlich englischsprachige Hochschule und gehört zu den internationalsten Hochschulen Deutschlands. Je nach Studienprogramm zwischen 10.000 und 28.000 € pro akademisches Jahr.

Der Campus mit den vier Colleges, Gebäude für Verwaltung, Lehre und Forschung, ein Information Ressource Center (IRC) mit Bibliothek und digitalen Ressourcen, Sport-, Freizeit- und Grünanlagen sowie Apartments für Gastwissenschaftler befindet sich in Vegesack.

Hochschule für Künste

Die Hochschule für Künste ist eine staatliche Kunst- und Musikhochschule mit den Fachbereichen „Kunst und Design“ und „Musik“.

Der Fachbereich Kunst und Design befindet sich dabei in der Überseestadt und Musik ist in der Altstadt.

Apollon - Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Die Apollon Hochschule ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule, die ausschließlich Fernstudiengänge anbietet. Die angebotenen Studiengänge sind in den Fachbereichen Pflegemanagement, Gesundheitsökonomie, Gesundheitspsychologie, Gesundheitstourismus, Gesundheitstechnologie, Angewandte Psychologie sowie Prävention und Gesundheitsförderung als Bachelor- und Masterstudiengänge. An der Hochschule sind momentan 3.900 Studierende immatrikuliert. Während des Studiums gibt es nur wenige Präsenzveranstaltungen und bietet sich aufgrund der orts- und zeitunabhängigen Studienmaterialien neben dem Beruf an.

Hochschule für Öffentliche Verwaltung

An der HfÖV werden die Studiengänge“Polizeivollzugsdienst“,“Steuern und Recht“ und „Risiko- und Sicherheitsmanagement“ angeboten.

Die Veranstaltungsräume verteilen sich über den Standort I in der Doventroscontrescarpe 172, Standort IIbeim Niedersachsendamm 78-80 und Standort III in der Utbremer Straße 90.

Studentenhilfe

Unsere Hilfe bei BaFöG-Anträgen und anderen Problemen neben dem Studium

Wenn du Probleme damit hast, dir dein Studium zu finanzieren, und deinem Familienkreis auch die Möglichkeiten fehlen, dich finanziell zu unterstützen, könnte BAföG die Lösung für dich sein. Bis zu 861€ kann man so erhalten. Aber wichtig zu bedenken ist, dass man beim Studierenden-BAföG die Hälfte des beanspruchten Geldes zurückzahlen muss. Dies kann unter bestimmten Voraussetzungen aber auch gesenkt werden. Falls du noch Fragen zu BAföG hast, ist in Bremen das Studierendenwerk für dich verantwortlich.

 

Kontakt

Studierendenwerk Bremen AöR
-Amt für Ausbildungsförderung-
Studentenhaus / Ebene 0
Bibliothekstraße 7
28359 Bremen

Tel.: (0421) 22 01 – 0
Fax: (0421) 22 01 – 2 30 90
Service-Buero.BAfoeG@stw-bremen.de(link sends e-mail)

Hier kommst du zum Online BAföG Antrag

Wenn ihr BAföG beantragt habt, aber dem Grunde nach abgelehnt wurdet, könnt ihr immernoch Wohngeld beantragen. Das heißt ihr könnt Wohngeld beantragen, wenn:

  • eure Ausbildung keine förderungsfähige Ausbildung nach dem BAföG ist (§ 2 BAföG).  
  • ihr Leistungen von Begabtenförderungswerken erhaltet (§ 2 Absatz 6 Nr. 2 BAföG).  
  • für die Förderung eines Zweit-, Ergänzungs- oder Aufbaustudiums die Voraussetzungen nicht erfüllt sind (§ 7 Absatz 2 BAföG).  
  • ihr ohne wichtigen oder unabweisbaren Grund die Ausbildung abbrechen oder die Fachrichtung wechselt (§ 7 Absatz 3 BAföG).  
  • ihr Ausländer/innen seid und nicht die Voraussetzungen des § 8 BAföG erfüllt.  
  • ihr die Altersgrenze nach § 10 Absatz 3 BAföG überschritten habt.  
  • die BAföG-Förderungshöchstdauer überschritten ist (§ 15 Absatz 2 BAföG) und die Voraussetzungen einer Förderung über die Förderungshöchstdauer hinaus (§ 15 Absatz 3 BAföG) oder für eine Hilfe zum Studienabschluss (§ 15 Absatz 3a BAföG) nicht erfüllt sind.  
  • ihr keinen Leistungsnachweis nach § 48 BAföG vorgelegt habt.  
  • BAföG ausschließlich als Darlehen gezahlt wird.

Das Studium ist für die meisten eine neue, aufregende Erfahrung. Doch Prüfungen, Geldmangel und andere Effekte können Angst auslösen und einem das Leben erschweren. Das ist aber gar nichts Schlimmes! Bei solchen Problemen steht euch als Studenten nämlich die psychologische Beratungsstelle jederzeit kostenlos bei.

Diese findet ihr hier:

Psychologische Beratungsstelle (PBS)
Bibliothekstr. 7  (Zentralbereich Campuspark)
28359 Bremen

Und unter diesen Nummern könnt ihr einen Termin vereinbaren oder weitere Fragen stellen:

Sekretariat
Phone: (0421) 22 01 – 1 13 10
Fax: (0421) 22 01 – 2 13 90

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9 bis 13  Uhr
Mittwoch: 14 bis 16  Uhr

Für allgemeine Fragen könnt ihr auch eine Mail an pbs@stw-bremen.de schreiben.

Weiterhin könnt ihr auch an einer Online-Beratung teilnehmen. Dazu gelangt ihr hier.